· 

Günstig die Schweiz bereisen mit dem "Schnupper-GA"

Swiss Travel Pass

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Schiff, 500 Museumseintritte und dazu ein paar wenige Bergbahnen verspricht der Swiss Travel Pass der Schweizer Bundesbahn SBB ausländischen Touristen, die die Schweiz bereisen wollen. Die Gültigkeit variiert zwischen 3-15 Tagen, die Preise in der zweiten Klasse zwischen 232 und 515 Franken.

 

Generalabonnement & Schnupper-GA

Das legendäre Generalabonnement (GA) der SBB gilt für nahezu den gesamten öffentlichen Verkehr der Schweiz und inkludiert auch städtische Verkehrsangebote, Schiffe, viele Privatbahnen, Postbusse, sehr viele Seilbahnen und und und. Gewöhnlicherweise schliesst man ein GA für ein Jahr ab, derzeit gibt es mit dem "Schnupper-GA" aber ein Angebot, das man für einen Monat abschliessen kann und das auch von "Personen im grenznahen Ausland" nachgefragt werden kann. Die Informationen dazu sind dünn gesät, man muss sich wohl persönlich an einen Schalter der SBB bemühen und explizit danach fragen. Das Angebot finde ich aber für Vielreisende in der Schweiz wesentlich attraktiver als den Swiss Travel Pass oben. Eine Karte des Geltungsbereiches des GA stellt die SBB zur Verfügung. Man darf aber davon ausgehen, dass die Ausnahmen der Geltung vergleichsweise eine Rarität sind. Infos zum Angebot siehe im Bild unten. Die Schweizer Bahnen sind eh schon gut ausgestattet, noch besser, wenn man sich dann noch die erste Klasse leistet.

 

Nebenstehender "Gutschein" der SBB erschien in zahlreichen Tageszeitungen der Schweiz. Vorsicht, Betrüger wollen dieses mit Gutschein betitelte Angebot nun auf Online-Plattformen gewinnbringend verkaufen. Es kann sich aber jeder am Schalter auch ohne diesen "Gutschein" darauf berufen! Nicht kaufen!

 

Grenznahes Ausland ist interpretationsbedürftig. Ist ganz Bayern grenznah? 

 

Auf jeden Fall ein gutes Angebot, wenn man frei und ungebunden die Schweiz umfassend bereisen will. Man kommt wirklich überall hin, soweit die Gegend bewohnt ist. Und selbst so manche Hütte in den Bergen ist mit einer Seilbahn erreichbar.

 

Masken im öffentlichen Verkehr bitte nicht vergessen!


 

Am Samstag sollte man als sparsamer Zeitgenosse dann mal in Bern vorbei schauen. Dort hat es in den Sommermonaten am Samstag nämlich freien Eintritt in 16 Berner Museen und Kulturinstitutionen.

 

Zürich ist nicht ganz so freigiebig, es gibt aber auch dort zahlreiche Institutionen, die sowieso ihre Pforten frank und frei offen haben. Ich empfehle die von Augusto Giacometti gestaltete Halle im Amtshaus 1 zur Besichtigung. Sie ist nun nach dem Corona-Lockdown wieder geöffnet. Ausweis mitbringen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0