Schweiz verstehen und sparen.

Konsum, Wirtschaft, Börse und Finanzen unterscheiden sich in der Schweiz teilweise von anderen Ländern. Dieser Blog beschäftigt sich mit Themen aus diesen Bereichen, gibt relevante Tipps, ordnet ein und bezieht Stellung bei vielen weiteren Themen.

 

Sparsamkeit ist eine grosse Einkommensquelle

Marcus Tullius Cicero

 

➜➜➜   Und hier gehts zum Blog   ⬅︎⬅︎⬅︎

 


Mein neuester Blogartikel

Zink

Rohstoffinvestments gelten gemeinhin als die Königsklasse der Investition. Die bei Rohstoffen dahinterstehenden Technologien der Gewinnung sind – zumindest oberflächlich – oft noch einigermassen gut zu verstehen. Zu vielen Rohstoffen wie Kupfer, Gold oder Reis hat man zudem eine geradezu haptische Beziehung. Auch mich faszinieren Rohstoffe und vor allem Elemente und so habe ich schon einige Beiträge dazu verfasst.

 

Mit zwei Aktien von Rohstoffproduzenten konnte ich zuletzt sogar namhafte Buchgewinne einfahren - mit Lithium (Orocobre) und Uran (Cameco). Mit Erdöl (Shell) dagegen sitze ich noch schmollend die Buchverluste aus.

 

Zur Zeit liebäugele ich wieder mit einer Investition. Diesmal in einen Produzenten von Zink.

 

Zink als Metall hat keinen so guten Ruf und ist wesentlich weniger bekannt als die vielbeachteten Technologiemetalle Kupfer, Nickel und Seltene Erden, die heute in aller Munde sind. In Berührung kommt man damit kaum, allenfalls bei als Korrosionsschutz feuerverzinkten Gartenmöbeln. Auch Autobleche werden mit Zink unsichtbar vor Korrosion geschützt. Im Auto findet sich Zink noch in Druckgussteilen und in den Auswuchtgewichten der Reifenfelge. Diese Gewichte findet man gelegentlich abgelöst am Strassenrand. Weitere grosse Anwendungsgebiete sind Zinkbleche im Bauwesen und die Legierung von Zink mit Kupfer zu Messing. Ein kleiner Teil des Zink wird in klassischen Wegwerfbatterien eingesetzt.

 

Zink ist somit beileibe kein Hochtechnologiemetall. Nichtsdestotrotz wird mit der Umstellung auf CO2-freie Energietechnik auch der Verbrauch von Zink wahrscheinlich mit ansteigen.

mehr lesen 0 Kommentare

Willkommen beim Dreigroschenblogger

Der Dreigroschenblogger ist (k)ein Blog-Greenhorn aus Erlinsbach AG, seit 20 Jahren in der Schweiz und immer auf der Suche nach einem Freibier!

 

Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, kontaktiert mich gerne...

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.